Noch ein paar wenige Tests und es ist soweit … der Mobile MwSt-Rechner wird zur Prüfung an Apple übergeben. Die Codebasis des Rechners ist komplett erneuert worden und die Oberfläche wurde modernisiert. Eine der größten Änderungen dabei ist, dass es sich nun um eine Universal-Anwendung handelt, welche sowohl das iPad, iPad mini, iPhone und iPod ab iOS5 unterstützt. Dies bedeutet, dass iOS4-Geräte wie das iPhone 3G aufgrund u.a. des ARMv6-Prozessors nicht mehr unterstützt werden können. Hintergrund ist auch, dass mit der Entwicklungsumgebung Xcode 4.3 deaktiviert und mit der aktuellen Version 4.5 Apple die Unterstützung von ARMv6-Geräten gestrichen hat.

Das „abschneiden alter Zöpfe” hat allerdings auch Vorteile. Da bei der Entwicklung nun viele neue Optionen durch iOS5 und iOS6 offen standen haben konnten wir auch einige neue Funktionen einbauen. Dazu gehört das komplett neue Design, als auch die optionale Zahlen-Tastatur und viele andere kleinen Punkte. Auch was die Stabilität angeht, wirkt sich die Umstellung durchaus positiv aus (ohne jetzt zu sehr in die technischen Details zu gehen).

Viele der Änderungen sind in den nachfolgenden Screenshots bereits zu sehen. Neben der bereits erwähnten Oberfläche und der Zahlen-Tastatur wurde auch die Länder-Auswahl komplett überarbeitet und erlaubt eine effektivere Bedienung. Eine der Neuerungen ist hier auch die optional aktiviere Anzeige der Mehrwertsteuer-Sätze der einzelnen Länder. Verbessert wurde auch die Berechnung in den einzelnen Modulen selber. Beim Prozentsatz-Rechner wurde ein Bug korrigiert, der zu einem falschen Ergebnis führen konnte (je nach Eingabe-Reihenfolge). Eine weitere Änderung ist die verbesserte Unterstützung der kaufmännischen Rundung. Es besteht nun auch die Möglichkeit die Anzahl der Kommastellen auf Wunsch selber festzulegen. Dies sind nur die die direkt sichtbaren Änderungen. Auch „unter der Haube” gibt es einige Optimierungen die eine schnelle Reaktionszeit der Oberfläche erlauben, obwohl diese deutlich aufwändiger wurde.

Aber nun direkt zu den Screenshots für das iPhone und iPad: